Link na www.kreativan-razvoj.hr
 
 
Sie sind hier: Homepage Über uns

ÜBER UNS

 

Die Grundschule «Kreativan razvoj» wurde am 4. Oktober 1995 gegründet. Das war damals die erste Privatgrundschule in Zagreb und zwar mit nur 3 Schülern in der ersten Klasse. In den letzten Jahren sind hier zwischen 160 und 200 Schüler. Wir haben auch einen eigenen Kindergarten. Vor 6 Jahren, im Jahre 2003, wurde das Privatgymnasium «Dr. Časl» gegründet. Das Gymnasium besuchen die Schüler, die die Grundschule «Kreativan razvoj» beendet haben, obwohl es immer mehr Schüler gibt, die eine andere Grundschule in oder außer Zagreb besucht haben und die sich in dieses Gymnasium anmelden (besonders Sportler).

 

Die Schüler werden unabhängig von ihrem Wohnort eingeschrieben (jedes Jahr im Frühling, vor Ostern). Die Einschreibung nach Ostern hängt davon ab, ob es noch freie Plätze gibt.  In 14 Jahren gab es in unserer Schule keine Gewalt und keine Misshandlung der Schüler, auch keine Alkohol- oder Drogensüchtige. Die ganze Schule ist 24 Stunden mit Videokamera, aber auch von einem Wächter bewacht. Dieser Sicherheitsaspekt wurde zu einem sehr wichtigen Faktor bei der Entscheidung der Eltern, die ihre Kinder an unserer Schule einschreiben. Die Schüler tragen Schuluniformen.

 

«Kreativan razvoj» ist die Grundschule, wo in kleinen Gruppen unterrichtet wird und wo man vor allem versucht, Kreativität der Kinder zu entwicklen und begabte Schüler zu entdecken. Da die Schüler den ganzen Tag in der Schule sind (von 9 bis 16:35), haben sie die Möglichkeit, in der Schule Sport zu treiben (Tischtennis, Korbball, Handball, Volleyball und Schwimmen) oder  Hausaufgabe zu schreiben und zu lernen. Außerdem essen die Schüler dreimal täglich in unserem Restaurant. In die Schule fahren sie mit dem Schulbus oder benutzen öffentliche Verkehrsmittel. Die Woche über bringen sie ihre Sachen nicht nach Hause mit. Das können sie nach ihrem eigenen Wunsch am Freitag machen (übers Wochenende). Natürlich ist es nicht möglich, wenn jemand bei jedem Programm mitmacht, alles in der Schule zu erledigen. Dann ist es nötig, noch extra zu Hause zu lernen.

 

Unsere Schüler reisen viel im Rahmen des Unterrichts, um andere Menschen, ihre Kultur, Geschichte und Gewohnheiten kennen zu lernen. Diese Reisen sind ein wichtiger Teil ihrer Erziehung, aber sie sind nicht obligatorisch. Jeden Winter fahren sie zusammen Ski. Da können sie ihre Eltern begleiten.